Der Duft von Kuhfladen weht über dem abgelegenen, hochverschuldeten Holznerhof, als Kommissar Kreuzeder (Sigi Zimmerschied) den Tatort betritt: In der Scheune unter dem Mähdrescher liegt – in seine Einzelteile zerlegt – eine nicht zu identifizierende Leiche. Nur sehr widerwillig macht sich der einst beste Kommissar Niederbayerns an den Fall – doch diese glorreichen Tage liegen mittlerweile 20 Jahre zurück. Denn inzwischen Kreuzeder nämlich das Gefühl, dass es mit der Menschheit sowieso zu Ende geht – was soll er da noch groß machen? Also trinkt er sich lieber im Wirtshaus einen an, statt zu arbeiten, und flirtet mit der Kellnerin Gerda. Doch als Kreuzeders Vorgesetzter ihm den Fall entzieht und an den jungen Kollegen Klotz übergibt, während Kreuzeder selbst zur Berufstauglichkeitsprüfung bei Frau Dr. März abkommandiert wird, wird der Kommissar doch noch bei seinem früheren Berufsstolz gepackt. Der mysteriöse Fall lockt den schrägen Ermittler mit der unkonventionellen Berufsauffassung und reichlich Weißbier im Blut nun doch aus der Reserve. Und damit fängt der Spaß erst richtig an …

Autor und Regisseur Jörg Graser verfilmt mit diesem schwarzhumorigen „Krimi aus dem Bayerischen Unterholz“ seine eigene Buchvorlage und zeichnet auch für das Drehbuch verantwortlich. Hinter der Kamera stand Michael Wiesweg, Gewinner des Bayerischen Filmpreises. Das Ergebnis: Ein Krimi wie Niederbayern, ungehobelte Schale, echter Kern. Darauf zum Weißbier noch einen doppelten Obstler!


Dauer: 1 Stunde 36 Minuten

Das Kinoticket für diesen Film kostet 8,– Euro zzgl. 0,50 Euro Vorverkaufsgebühr und kann hier direkt online erworben werden.

Wichtig: Die Auswahl des Platzes bzw. der Plätze in der gewählten Reihe ist nur von links nach rechts möglich, für die notwendigen Abstände sorgen wir. Belegte Plätze sind rot markiert, verfügbare Plätze weiß.

FSK: ab 12 freigegeben

Video & Foto

1 Videos 7 Fotos

Spielzeit

Tickets kaufen
  • ca. 21:15 Uhr
Weitergabe der Tickets möglich, keine Rücknahme.