Fern (Frances McDormand) hat vor einiger Zeit ihren Mann verloren, dennoch ist sie in dem gemeinsamen Haus in Empire, Nevada, wohnengeblieben. Nun allerdings hat die United States Gypsum Corporation, ein Baustoffhersteller und der einzige große Arbeitgeber der Kleinstadt, dichtgemacht und es gibt keine Jobs mehr. Nicht einmal eine Postleitzahl hat Empire mehr.

Fern verlässt Empire, macht sich auf die Reise, zieht in ihrem rostigen Autobus durch den Westen der USA und lässt sich von Job zu Job treiben. Zur Erinnerung an ihren verstorbenen Mann hat sie seine Jacke dabei. Sie bleibt dort eine Zeit lang, wo sie einen Gelegenheitsjob findet, um genügend Geld für Parkplatz und Benzin und das Wenige zu verdienen, was sie sonst zum Leben braucht. Obwohl sie aufgrund ihrer Qualifikationen jederzeit wieder ein normales Leben führen könnte, bevorzugt Fern das Leben auf der Straße mit seiner Freiheit, den anderen Menschen und den vielen Bekanntschaften, die man irgendwann wiedertrifft.

„Nomadland“ ist ein Roadmovie über eine moderne Nomadin, in dem Regisseurin Chloe Zhao ihrer Protagonistin durch den Westen der USA folgt. Der Film ist der große Sieger der diesjährigen Oscars: Das Sozialdrama über Arbeitsnomaden in den USA gewann den Oscar als bester Film, den Oscar für die beste Regie ging an Chloé Zhao und Hauptdarstellerin Frances McDormand bekam die Auszeichnung als beste Hauptdarstellerin – bereits zum dritten Mal in ihrer Karriere.


Dauer: 1 Stunde 48 Minuten

Das Kinoticket für diesen Film kostet 8,– Euro zzgl. 0,50 Euro Vorverkaufsgebühr und kann hier direkt online erworben werden.

Wichtig: Die Auswahl des Platzes bzw. der Plätze in der gewählten Reihe ist nur von links nach rechts möglich, für die notwendigen Abstände sorgen wir. Belegte Plätze sind rot markiert, verfügbare Plätze weiß.

FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Video & Foto

1 Videos 5 Fotos

Spielzeit

Tickets kaufen
  • ca. 21:15 Uhr
Weitergabe der Tickets möglich, keine Rücknahme.